Sie sind hier: Wissen
Werbung Werbung
Begriff Runtime Callable Wrapper
Abkürzung RCW
Eintrag zuletzt aktualisiert am 29.03.2022

 Zur Stichwortliste unseres Lexikons

Was ist Runtime Callable Wrapper ?

COM-Komponenten werden von .NET aus über einen so genannten Runtime Callable Wrapper (RCW) angesprochen. Der RCW setzt die COM-Schnittstellen in .NET-kompatible Schnittstellen um. Ein RCW liegt in Form einer Assembly vor, die die notwendigen Meta-Daten enthält für den Zugriff auf die entsprechende COM-Komponente.
Ein RCW kann erstellt werden durch das Kommandozeilenwerkzeug aus dem .NET Framework SDK oder durch Erstellung einer Referenz in einem Visual Studio 2005-Projekt. Eingabe für tlbimp.exe kann eine COM-DLL/-EXE mit integrierter Typbibliothek oder eine eigenständige COM-Typbibliothek (.tlb-Datei) sein.

Beispiel:
tlbimp.exe comkomponente.dll /out:rcw.dll

RCW können auch in modernem .NET (.NET Core, .NET ab Version 5) genutzt werden.
https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/standard/native-interop/cominterop

Beratung & Support

Schulungen zu diesem Thema

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Runtime Callable Wrapper RCW  Gesamter Schulungsthemenkatalog