Sie sind hier: Startseite
 Liste aller Codebeispiele

Erstellen einer CSV-Datei mit den laufenden Windows-Systemdiensten

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Zum Importieren und Exportieren von Daten im CSV(Common Separated Value-)Format bietet die PowerShell die Commandlets Export-Csv und Import-Csv.
Beim Exportieren gibt es zwei Alternativen:

Man kann eine normale CSV-Datei ohne Metadaten erstellen lassen:
Get-Service | Where-Object {$_.status -eq "running"} | export-csv j:\demo\dokumente\dienste.csv –NoTypeInformation

Alternativ dazu kann man eine CSV-Datei erzeugen, bei der in der ersten Zeile nach „#Type“ hinterlegt ist, welche Objekttypen persistiert sind.
Get-Service | Where-Object {$_.status -eq "running"} | export-csv j:\demo\dokumente\dienste.csv

Programmcodebeispiele Windows PowerShell-Pipeline

Get-Service | Where-Object {$_.status -eq "running"} | export-csv j:\demo\dokumente\dienste.csv –NoTypeInformation

Programmcodebeispiele Windows PowerShell-Pipeline

Get-Service | Where-Object {$_.status -eq "running"} | export-csv j:\demo\dokumente\dienste.csv

Hinweise

Ausgaben werden in den Beispielen durch Hilfsroutinen wie out() und PrintOut() erzeugt. Diese sind hier nicht angegeben, da deren Implementierung von der jeweiligen Umgebung abhängt. Für Konsolenanwendungen können hier z.B. Console.WriteLine() einsetzen.

Querverweise

 Definition '.NET Framework Class Library'  .NET & Visual Studio Community Portal