Sie sind hier: Startseite
 Liste aller Codebeispiele

Ausschnitt aus WMI_Bindung() - Objektbindung mit Optionen

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.Management.ManagementObject aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Es ist möglich, die verschiedenen Parameter für die Bindung zu setzen. Dies sind insbesondere:
  • Benutzername und Kennwort eines Benutzerkontos, unter dem der Zugriff erfolgen soll (WMI unterstützt Impersonifizierung)
  • Die DCOM-Optionen für Authentifizierung und Impersonifizierung (WMI verwendet DCOM zum Remoting )
  • Eine Timeout-Zeit in Form eines TimeSpan-Objekts

Im klassischen WMI konnten diese Optionen zum Teil durch den WMI-Pfad festgelegt werden. Dies ist in der .NET-Implementierung von WMI nicht vorgesehen.

Die Bindung mit Optionen ist etwas aufwendiger.
1. Man benötigt eine Instanz der Klasse ConnectionOptions, die die Optionen aufnimmt.
2. Über eine Instanz von ManagementScope definiert man den Server und den Namespace, den man verwenden will. Diesem Objekt übergibt man das ConnectionOptions-Objekt.
3. Die Klasse und die Instanz definiert man in einem ManagementPath-Objekt.
4. Dem Konstruktor von ManagementObject übergibt man das ManagementScope- und das ManagementPath-Objekt. Der dritte Parameter für weitere Optionen ist in der Regel auf Nothing zu setzen.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' --- Bindung mit Optionen
' Optionen definieren
Dim opt As New ConnectionOptions()
opt.Username = "minbar\Delen"
opt.Password = "egal"
opt.Authentication = AuthenticationLevel.PacketPrivacy
opt.Impersonation = ImpersonationLevel.Impersonate
opt.Timeout = New TimeSpan(0, 0, 4) ' 4 Sekunden
' Entfernten Computer definieren
Dim scope As New ManagementScope( _
"\\minbar\root\cimv2")
scope.Options = opt
' Objekt definieren
Dim path As New _
ManagementPath("Win32_LogicalDisk.DeviceID='c:'")
' Objekt binden
mo = New Management.ManagementObject(scope, _
path, Nothing)
mo.Get()
out("Gebunden an: " & mo.ToString)

Programmcodebeispiele CSharp (C#)

using System;
using System.Management;

namespace FCLBuch._SystemManagement {

public class SamplesWMIAllgemein {

public void WMI_Bindung() {

// Bindung an eine lokale WMI-Klasse
ManagementClass mc = new ManagementClass("Win32_LogicalDisk");
mc.Get();
FclOutput.PrintOut("Gebunden an: " + mc.ToString());

// Bindung an ein entferntes WMI-Objekt
ManagementObject mo = new ManagementObject(@"\\Dagobar\root\cimv2:Win32_LogicalDisk.DeviceID='c:'");
mo.Get();
FclOutput.PrintOut("Gebunden an: " + mo.ToString());

// Bindung mit Optionen
// Optionen definieren
ConnectionOptions opt = new ConnectionOptions();
opt.Username = "dagobar\fe";
opt.Password = "xxx";
opt.Authentication = AuthenticationLevel.PacketPrivacy;
opt.Impersonation = ImpersonationLevel.Impersonate;
opt.Timeout = new TimeSpan(0, 0, 4); // 4 Sekunden

// Entfernten Computer definieren
ManagementScope scope = new ManagementScope(@"\\minbar\root\cimv2");
scope.Options = opt;

// Objekt definieren
ManagementPath path = new ManagementPath("Win32_LogicalDisk.DeviceID='c:'");

// Objekt binden
mo = new ManagementObject(scope, path, null);
mo.Get();
FclOutput.PrintOut("Gebunden an: " + mo.ToString());
}
}
}

Querverweise

 Definition '.NET Framework Class Library'  Verfügbarkeit der Klasse 'System.Management.ManagementObject'  Übersicht über den FCL-Namensraum 'System.Management'  .NET & Visual Studio Community Portal