Sie sind hier: Startseite
 Liste aller Codebeispiele

Prüfung, ob ein Verzeichnisobjekt vorhanden ist

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.DirectoryServices.DirectoryEntry aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Das Classic-ADSI hatte keine eingebaute Methode, um die Existenz eines Verzeichnisobjekts zu überprüfen. Man war dort auf die (zeitaufwendige) Try-and-Fail-Methode angewiesen. Unter .NET bietet die Klasse DirectoryEntry die statische Methode Exists() an, mit der geprüft werden kann, ob ein anhand seines ADSI-Pfades spezifiziertes Verzeichnisobjekt existiert.

Jaoder_Nein = DirectoryEntry.Exists("ADSIPFAD")

Die folgende Routine gibt für einen übergebenen ADSI-Pfad aus, ob das Verzeichnisobjekt existiert oder nicht.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' ### Prüfung, ob ein Verzeichnisobjekt vorhanden ist
Function ADSI_exists(ByVal pfad As String)
out("Der Eintrag " & pfad & " ist " & _

IIf(DirectoryEntry.Exists(pfad), _
"vorhanden", "nicht vorhanden"))

ADSI_exists = DirectoryEntry.Exists(pfad)
End Function

Programmcodebeispiele CSharp (C#)

using System;
using System.DirectoryServices;

namespace FCLBuch._SystemDirectoryServices {

public class ADSI_HelperMethods {

public static bool ADSI_exists(string pfad) {

// Prüfung, ob ein Verzeichnisobjekt vorhanden ist
string outString = "Der Eintrag " + pfad + " ist ";
outString += DirectoryEntry.Exists(pfad) ? "vorhanden" : "nicht vorhanden";
FclOutput.PrintOut(outString);
return DirectoryEntry.Exists(pfad);
}
}
}

Querverweise

 Definition '.NET Framework Class Library'  Verfügbarkeit der Klasse 'System.DirectoryServices.DirectoryEntry'  Übersicht über den FCL-Namensraum 'System.DirectoryServices'  .NET & Visual Studio Community Portal