Sie sind hier: Startseite
 Liste aller Codebeispiele

Umwandlung einer DataTable in CSV-Form

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.Data.OleDb.DataTable aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Ein DataTable-Objekt repräsentiert genau eine Tabelle mit n Spalten und m Zeilen. Ein DataTable-Objekt ist aber nicht der direkte Nachfolger eines RecordSet-Objekts. Zwar repräsentiert DataTable eine Tabelle, jedoch benötigt ein DataTable zwingend die Hilfe anderer Klassen (DataSet, OleDbDataAdapter), um Daten aus einer Datenquelle einlesen bzw. ändern zu können. Ein DataTable-Objekt kann aber auch ohne Datenquelle dynamisch im Hauptspeicher erzeugt werden.

Bewegung durch die Datensätze
Die Arbeit mit einem DataTable-Objekt ist wesentlich objektorientierter als die Arbeit mit einem RecordSet-Objekt aus dem klassischen ADO.

Ein RecordSet-Objekt ist einerseits eine ganze Tabelle, aber andererseits zu einem bestimmten Zeitpunkt immer nur genau ein Datensatz – ähnlich wie beim DataReader. In einem RecordSet gibt es eine Objektmenge zum Durchlaufen der Spalten (Fields-Collection); die Iteration über die Zeilen erfolgt aber nicht objektorientiert, sondern mit MoveNext() und Prüfung auf das Tabellenende (EOS).
Eine DataTable in ADO.NET verweist dagegen im Attribut Rows auf eine Collection vom Typ DataRowCollection, mit der die Zeilen der Tabelle (mit For Each) durchlaufen werden können.

' --- Schleife über alle Datensätze
For Each DR In DT.Rows
Next

Eine einzelne Zeile besitzt keinen Namen, kann aber über einen numerischen Index direkt angesprochen werden. Der Index beginnt bei 0 (Zeile 1) und läuft dementsprechend bis ZEILENANZAHL-1.

' --- Zugriff auf die 3. Zeile
DR = DT.Rows.Item(2)

Die Anzahl der Datensätze in einer Tabelle kann über das Attribut Count ermittelt werden.

Anzahl = DT.Rows.Count

Spaltennamen
Zur Ermittlung der Spaltennamen gibt es im DataTable-Objekt eine Collection Columns vom Typ DataColumnCollection mit einzelnen DataColumn-Objekten.

' --- Ermittlung einer CDV-Liste der Spaltennamen
For Each DC In DT.Columns
zeile += IIf(zeile <> "", ";", "").ToString
zeile += DC.ColumnName
Next

Die Collection DataColumns entspricht der Fields-Collection aus dem klassischen ADO.

Tabelleninhalte
Der Zugriff auf die Inhalte erfolgt über das DataRow-Objekt. Dieses Objekt liefert über das indizierte Attribut Item() den Inhalt einer bestimmten Spalte.

DataRow.item("SpaltenName")

Genau wie im klassischen ADO kann dieser Ausdruck in zwei Formen verkürzt werden:

DataRow!SpaltenName
DataRow("SpaltenName")

Außerdem ist nicht nur der Zugriff über den Spaltennamen, sondern auch über einen numerischen Index (Spalte 1 hat den Index 0) möglich.

DataRow.item(INDEX)
DataRow(INDEX)

Datentyp-Herausforderungen
Wenn Sie die Option Strict in VB.NET verwenden, dann werden Sie aus der klassischen ADO-Programmierung mit VB6 bisher nicht bekannte Datentypprobleme bekommen, weil der Rückgabetyp von DataRow.Item() allgemein als System.Object definiert ist.

Zum Beispiel führt

say(DR("Name") & " kostet " & DR("Preis"))

zum Fehler

Option Strict disallows operands of Type Object for operator '&'

und die Befehlsfolge

Dim Alterpreis As Double
Alterpreis = DR("Preis")

führt zum Fehler

Option Strict disallows implicit conversions from System.Object to System.Double.

Der Grund dafür ist, dass die Items()-Collection der DataRow-Klasse eine Menge von Objekten des allgemeinen Typs System.Object ist, damit diese alle möglichen Werte aufnehmen kann (Object ist das, was in früheren Visual Basic-Versionen der Datentyp Variant war). Die Option Strict verbietet aber, dass ein Variant automatisch in einen anderen Typ konvertiert wird.
Wenn man Option Strict nicht abschalten will, müssen die obigen Beispiele mit expliziten Datentypkonvertierungen programmiert werden:

say(DR("Name").tostring & _
" kostet " & CStr(DR("Preis")))

und

Dim Alterpreis As Double
Alterpreis = CDbl(DR("Preis")).

Für die Ausführung der Konvertierung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:
  • die spracheigenen Typkonvertierungsfunktionen, z.B. CStr(), CInt(), CLng() etc. in VB.NET
  • die Methode toString() in System.Object
  • die Methoden der Klasse System.Convert

Hilfsroutinen zur Ausgabe
Die folgende Routine packt alle Spalten und Zeilen einer Tabelle zusammen in einen CSV-String.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' ### Wandelt eine Tabelle in CSV-Daten um
Function tabletocsv(ByVal DT As DataTable) As String
Dim zeile As String = ""
Dim DR As DataRow
Dim DC As DataColumn

' --- Spaltenüberschriften
For Each DC In DT.Columns
zeile += IIf(zeile <> "", ";", "").ToString
zeile += DC.ColumnName
Next
tabletocsv += zeile & chr(13)

' --- Ausgabe aller Zeilen
For Each DR In DT.Rows
Zeile = ""
' Schleife über alle Spalten
For Each DC In DT.Columns
zeile += IIf(zeile <> "", ";", "").ToString
zeile += DR.item(DC.ColumnName).ToString

Next
tabletocsv += zeile & chr(13)
Next

End Function

Programmcodebeispiele CSharp (C#)

using System;
using System.Data;
using System.Data.OleDb;

using FCL_Buch;

namespace FCLBuch._SystemData {

public class ADONET_HelperMethods {

public static string TableToCsv( DataTable dt ) {

// Wandelt eine Tabelle in CSV-Daten um
string zeile = String.Empty;
string result = String.Empty;

// Spaltenüberschriften
foreach ( DataColumn dc in dt.Columns ) {
zeile = zeile.Equals( String.Empty ) ? zeile + "" : zeile + ";";
zeile += dc.ColumnName;
}

result += zeile + "\r\n";

// Ausgabe aller Zeilen
foreach ( DataRow dr in dt.Rows ) {
zeile = "";
// Schleife über alle Spalten
foreach ( DataColumn dc in dt.Columns ) {
zeile = zeile.Equals( String.Empty ) ? zeile + "" : zeile + ";";
zeile += dr[dc.ColumnName].ToString();
}
result += zeile + "\r\n";
}
return result;
}
}
}

Querverweise

 Definition '.NET Framework Class Library'  Verfügbarkeit der Klasse 'System.Data.OleDb.DataTable'  Übersicht über den FCL-Namensraum 'System.Data.OleDb'  .NET & Visual Studio Community Portal