Sie sind hier: Startseite
 Liste aller Codebeispiele

Auf- und Abbau einer OLEDB-Verbindung

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.Data.OleDb.OleDbConnection aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Sehr ähnlich sind sich ADO und ADO.NET in Bezug auf die Kommunikation zwischen der Datenzugriffs-Komponente und der Datenquelle. Sowohl ADO als auch ADO.NET nutzen dazu das Konzept einer Verbindung, die zu einer (passiven) Datenbankdatei (z.B. einer Microsoft Access Datenbank .mdb) oder einem (aktiven) Datenbankserverprozess einer Client/Server-Datenbank vor dem ersten Zugriff aufgebaut wird. Im ersten Fall entspricht die Verbindung einem Zugriff auf die Datei, im letzteren einer Netzwerkverbindung. Zur Spezifikation der Datenquelle werden so genannte Verbindungszeichenfolgen (engl. Connection Strings) verwendet.

Durch den Verbindungsaufbau wird eine Sitzung eingerichtet. Innerhalb einer Sitzung können eine oder mehrere Datenbankoperationen ausgeführt werden. Nach dem Ende der Nutzung der Datenquelle sollte die Verbindung unbedingt geschlossen werden, um die von der Sitzung benötigten Ressourcen freizugeben.

Der OLEDB Data Provider und der SQL Server Data Provider unterstützen Connection Pooling, d.h. dass zwei Sitzungen, die mit der exakt gleichen Verbindungszeichenfolge aufgebaut werden, auf ein und dieselbe Sitzung abgebildet werden. Auch werden Sitzungen nicht sofort nach dem Schließen mit Close() abgebaut, sondern noch eine Zeit lang aufrechterhalten für den Fall, dass es neue Verbindungswünsche gibt.

Die Änderungen beim Verbindungs-Handling zwischen ADO und ADO.NET sind – im Vergleich zu allen anderen Klassen – gering:
  • Der Klassenname hat sich von ADODB.Connection zu System.Data.OleDb.OleDbConnection geändert.
  • Die Verbindungszeichenfolge kann nun per Konstruktor übergeben werden.
  • Die Methoden Open() und Close() existieren weiterhin. Open() besitzt in ADO.NET aber im Gegensatz zu ADO keine Parameter mehr.

Beispiel
Die folgende Routine baut eine Verbindung zu einer Datenbank auf und gibt dann einige Informationen über diese Verbindung aus. Danach wird die Verbindung wieder geschlossen. Die Attribute Provider, DataSource, ServerVersion und Database sind dabei Extrakte der übergebenen Verbindungszeichenfolge. Die komplette Verbindungszeichenfolge steht im Attribut ConnectionString.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' ============================
' .NET-Code-Beispiel in Visual Basic .NET
' Auf- und Abbau einer OLEDB-Verbindung
' (C) Holger@Schwichtenberg.de
' ============================
Sub ADONET_Connect()
Dim Conn As OleDbConnection
Dim Com As OleDbCommand
Dim DR As OleDbDataReader

outtitle("OLEDB-Verbindung testen")

' --- Verbindung aufbauen
Conn = New OleDbConnection(CONNSTRING)
Conn.Open()

' --- Informationen über die Verbindung ausgeben
out("OLEDB Provider: " & Conn.Provider)
out("Datenquelle: " & Conn.DataSource)
out("Serverversion: " & Conn.ServerVersion)
out("Datenbank: " & Conn.Database)
out("Verbindungszeichenfolge: " & Conn.ConnectionString)
out("Timout-Zeit: " & Conn.ConnectionTimeout)
out("Verbindungsstatus: " & Conn.State)
out(Conn.ToString)

' --- Verbindung schließen
Conn.Close()

out("Verbindung beendet!")
End Sub

Programmcodebeispiele CSharp (C#)

using System;
using System.Data;
using System.Data.OleDb;

namespace FCLBuch._SystemData {

public class SamplesADONETDataReader {

public void ADONET_connect() {

// Auf- und Abbau einer OLEDB-Verbindung
FclOutput.PrintOut( "OLEDB-Verbindung testen" );

// Verbindung aufbauen
OleDbConnection conn = new OleDbConnection( ADONET_Globals.ConnectionString );
conn.Open();

// Informationen über die Verbindung ausgeben
FclOutput.PrintOut("OLEDB Provider: " + conn.Provider);
FclOutput.PrintOut("Datenquelle: " + conn.DataSource);
FclOutput.PrintOut("Serverversion: " + conn.ServerVersion);
FclOutput.PrintOut("Datenbank: " + conn.Database);
FclOutput.PrintOut("Verbindungszeichenfolge: " + conn.ConnectionString);
FclOutput.PrintOut("Timeout-Zeit: " + conn.ConnectionTimeout);
FclOutput.PrintOut("Verbindungsstatus: " + conn.State);
FclOutput.PrintOut(conn.ToString() );

// Verbindung schließen
conn.Close();

FclOutput.PrintOut("Verbindung beendet!");
}
}
}

Querverweise

 Definition '.NET Framework Class Library'  Verfügbarkeit der Klasse 'System.Data.OleDb.OleDbConnection'  Übersicht über den FCL-Namensraum 'System.Data.OleDb'  .NET & Visual Studio Community Portal