Sie sind hier: Startseite
 Liste aller Codebeispiele

Ein- und Ausgaben an der Kommandozeile

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.Console aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Die Klasse Console stellt den Zugriff auf die Standardein- und -ausgabe (also in der Regel das DOS-Fenster) bereit. Dabei gibt es drei Unterobjekte In, Out und Error vom Typ System.IO.TextReader bzw. System.IO.TextWriter.

Die Klasse Console muss nicht instanziiert werden: Alle Attribute und Methoden sind statisch. Damit wirklich eine Interaktion mit der Standardein- und -ausgabe möglich ist, muss das Projekt als "Konsolenanwendung" definiert sein. Bei einer "Windows-Anwendung" bleiben alle Zugriffe auf die Standardein- und -ausgabe ohne Effekt. Beim Start einer Windows-Anwendung innerhalb der Visual Studio .NET-Entwicklungsumgebung wird jedoch die Ausgabe auf das Ausgabefenster geleitet.
Zentrale Funktionen können sowohl über die Klasse Console als auch über die drei Unterobjekte erreicht werden. So ist Console.WriteLine()ein Synonym für Console.Out.WriteLine(s) und Console.ReadLine() ein Synonym für Console.In.ReadLine().

Instanziierung
Die Klasse Console enthält nur statische Mitglieder und ist daher wie ein Intrinsic Object zu verwenden, das nicht explizit instanziiert werden kann. Eine Instanz ist unter dem gleichen Namen wie die Klasse immer verfügbar. Um auf diese Instanz unter anderem Namen zugreifen zu können, reicht die einfache Deklaration eines Objekts vom Typ System.Console.

Dim c As System.Console

Write() und WriteLine()
Beide Methoden senden den übergebenen Wert an die Standardausgabe. WriteLine() sendet zusätzlich am Ende das plattformspezifische NewLine-Zeichen (vgl. Klasse System.Environment). Beide Methoden sind mehrfach überladen, so dass neben Strings auch andere elementare Datentypen wie Boolean, Int32, Char, Double etc. akzeptiert werden.

Eine vorherige explizite Konvertierung mit einer sprachspezifischen Funktion wie CStr() oder der Standardmethode ToString() ist nicht notwendig. Bei allen Klassen wird die Methode ToString() automatisch aufgerufen. Sofern diese nicht reimplementiert wurde, wird also der Name der Klasse ausgegeben. Eine Reimplementierung kann jeden beliebigen anderen String liefern.

Write() und WriteLine() unterstützen Platzhalter, die durch weitere Argumente mit Werten belegt werden können. Die Platzhalter sind Zahlen in geschweiften Klammern, wobei {0} für das erste zusätzliche Argument, {1} für das zweite usw. steht.

Read() und ReadLine()
Read() liest einzelne Zeichen, ReadLine() eine komplette Zeile. Read() bekommt aber das einzelne Zeichen nicht sofort nach Eingabe, sondern erst nach Abschluss einer Eingabe mit der Enter–Taste.

Beispiel
Das folgende Beispiel gibt zunächst drei Zeilen mit Write() und WriteLine() aus. Danach werden zwei Eingaben vom Anwender eingelesen und mit WriteLine() wieder eingegeben. Anschließend wartet die Routine auf einen Druck auf die Taste e.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' ============================
' .NET-Code-Beispiel in Visual Basic .NET
' Ein- und Ausgaben an der Kommandozeile
' (C) Holger@Schwichtenberg.de
' ============================
Module systemconsole1

Sub console_test()
Dim c As System.Console ' Intrinsic Object
' --- Einfache Ausgaben
c.WriteLine("Zeile1")
c.Out.WriteLine("Zeile2")
c.Out.Write("Zeile...")
c.Write("3!")
c.WriteLine()
Dim o As Object
c.WriteLine(o)

' --- zeilenweise Eingabe lesen
c.WriteLine("Ihr Vorname?")
Dim vorname As String
vorname = c.ReadLine()
Dim nachname As String
c.WriteLine("Ihr Nachname?")
nachname = c.ReadLine()

' --- Ausgabe mit Platzhaltern
c.WriteLine("Hallo {0} {1}!", vorname, nachname)

' -- Warten bis ein e eingegeben wurde!
Dim eingabe As Integer
While True
eingabe = c.Read
' Lesen, bis "e" eingegeben wird
If eingabe = Asc("e") Then Exit While
c.WriteLine(eingabe)
End While

End Sub
End Module

Andere Programmiersprache

Zur Zeit leider noch nicht verfügbar.

Querverweise

 Definition '.NET Framework Class Library'  Verfügbarkeit der Klasse 'System.Console'  Übersicht über den FCL-Namensraum 'System'  .NET & Visual Studio Community Portal