Sie sind hier: Startseite | Wissen
BASTA 2016

Was ist Natively Compiled Stored Procedures?

Als „Native Kompilierung“ bezeichnet Microsoft die Möglichkeit der XTP-Engine (ab SQL Server 2014), Transact-SQL in Maschinensprache zu übersetzen. Somit können SQL-Befehlsfolgen ohne weitere Kompilierung oder Interpretierung direkt von der CPU ausgeführt werden. Dafür kompiliert der SQL Server zum Zeitpunkt der ersten Ausführung der jeweiligen Prozedur entsprechende DLLs. Diese DLLs werden nach jedem Neustart von Datenbank oder Datenbankserver neu erzeugt. Diese nativ kompilierten Prozeduren funktionieren allerdings ausschließlich zusammen mit den speicheroptimierten Tabellen. Zudem sind aber zunächst noch nicht alle T-SQL-Sprachelemente verfügbar: Zum Beispiel kann der Entwickler in SQL Server 2014 bestimmte Befehle wie Raiseerror oder Begin Transaction, anstelle dessen ein „Atomic-Block“ erforderlich ist, sowie einige Funktionen und Abfragehinweise (engl. Query Hints) nicht nutzen.

Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Natively Compiled Stored Procedures  Gesamter Schulungsthemenkatalog