Sie sind hier: Startseite | Wissen
BASTA 2016

Was ist Windows Bridge für iOS?

Microsoft hatte auf der Konferenz "BUILD 2015" im April unter dem Codenamen "Projekt Islandwood" ein Werkzeug angekündigt , mit dem Softwareentwickler eine bestehende iOS-App in eine Windows-App konvertieren können. Nun hat Microsoft eine erste Vorabversion dieses Werkzeugs unter dem Produktnamen "Windows Bridge für iOS" und größtenteils unter der Open Source-Lizenz des MIT auf Github veröffentlicht.

Die Windows Bridge für iOS besteht aus vier Teilen:
1. Ein Compiler für Objective-C, der sich in Visual Studio 2015 integriert
2. Eine Laufzeitumgebung für Objective-C
3. Eine Implementierung des iOS API
4. Werkzeuge für Visual Studio zum Import von XCode-Projekten

Der Compiler für Objective-C ist dabei nicht Open Source.

Die resultierende App ist eine Windows App, die unter Windows 8.1 und Windows 10 auf x86 und X64-Prozessoren läuft. Die Unterstützung für ARM-Prozessoren ist geplant. Konvertierte Apps laufen nicht in einem isolierten Container (Sandbox), sondern haben vollen Zugriff auf die APIs von Windows. Microsoft stellt entsprechende Projektionen der Windows Runtime Library (WinRT) nach ObjectiveC bereit. Es ist damit auch möglich, Microsoft Overflächenbeschreibungssprache XAML in einer konvertierten App zu verwenden, auch integriert mit Apples User Interface Kit (UIKit) in einer Ansicht.


Die endgültige Version der Windows Bridge für iOS soll im Herbst erscheinen und von einem Update für Visual Studio 2015 begleitet werden. Ein analoges Produkt für Android Apps (Windows Bridge for Android) ist ebenfalls in Arbeit, wobei Microsoft hier den Zugang nur Entwicklern gewährt, die sich dafür explizit beworben haben. Eine öffentliche Beta-Version soll es im Herbst geben.

Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Windows Bridge Für Ios  Gesamter Schulungsthemenkatalog