Sie sind hier: Startseite | Wissen

Was ist Web Essentials?

Von André Krämer

Die Entwicklung moderner Web Anwendungen ist eine Tätigkeit, die mit stetig steigenden Anforderungen verbunden ist. Zum einen an den Entwickler, zum anderen aber auch an die Entwicklungsumgebung. Wo es vor einigen Jahren noch ausreichte, wenn der HTML Quelltext korrekt im Browser dargestellt wurde, sind dort heute semantisch korrektes Markup, „unobtrusive“ JavaScript und ständig neu hinzukommende browserspezifische CSS 3 Stildefinitionen gefragt.

Da es für einen einzelnen Entwickler kaum noch möglich ist, am Puls der Zeit zu bleiben und sämtliche neuen CSS 3 Stildefinitionen zu kennen, ist ein leistungsstarker Quelltexteditor gefragt. Dieser sollte den Entwickler möglichst gut unterstützen. Visual Studio hat sich in den letzten Jahren zwar zu einem hervorragenden Editor für HTML-, JavaScript-, CSS- und Less-Dateien gemausert, an einigen Stellen ist jedoch auch noch Raum für Verbesserungen vorhanden.

Diesen Raum verkleinert die quelloffene Visual Studio Erweiterung Web Essentials von Mads Kristensen. Die Erweiterung wurde erstmals 2011 für Visual Studio 2010 veröffentlicht. Für Visual Studio 2012 und 2013 stehen stark erweiterte Versionen bereit. Das Werkzeug steht unter der Microsoft Reciprocal License (Ms-RL). Der Quellcode kann unter https://github.com/madskristensen/WebEssentials2013 bezogen werden, die fertig kompilierte Version bezieht man am einfachsten über den Visual Studio Erweiterungsmanager oder die Website http://vswebessentials.com.

Web Essentials rüstet unter anderem im CSS Editor eine Funktion nach, um fehlende browserspezifische CSS3 Präfixe hinzuzufügen. Weiter kann zum Beispiel über einen ToolTip angezeigt werden, welche CSS Eigenschaften von welchen Browsern ab welcher Version unterstützt werden. Auch in HTML und JavaScript Dateien werden einige Funktionen hinzugefügt, wie zum Beispiel das Minifizieren solcher Dateien. Eine schöne Erweiterung für TypeScript Entwickler ist die automatische Voransicht des generierten JavaScipt Quelltexts.

In Summe rüstet die Web Essentials Erweiterung Visual Studio um viele nützliche Funktionen nach, die die Bearbeitung von client-seitigen Web-Quelltexten weitaus komfortabler machen. Das freie Werkzeug sollte in keiner Werkzeugsammlung professioneller Web-Entwickler fehlen.

Da Mads Kristensen, der Hauptentwickler des Projekts, Program Manager bei Microsoft für den HTML und CSS Editor ist, kann man Web Essentials als eine Art Vorschau auf kommende Versionen des integrierten Visual Studio Editors ansehen.

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Web Essentials  Gesamter Schulungsthemenkatalog