Sie sind hier: Startseite | Wissen

Was ist XAML Data Binding?

In ASP.NET und Windows Forms unterscheidet man zwischen Datensteuerelementen und sonstigen Steuerelementen, die keine Datenbindung unterstützen. In XAML (WPF, Silverlight, WinRT) sind alle visuellen Elemente datenbindungsfähig und in diesen Elementen sind alle Attribute datenbindungsfähig, die als Abhängigkeitseigenschaften (Dependency Properties) definiert sind. Elemente, die von FrameworkElement abgeleitet sind, unterstützen zusätzlich noch das Attribut DataContext, dem man beliebige .NET-Objekte mit dem Ziel der Datenbindung übergeben kann.

Datenquellen

Als Datenquellen können in .NET verwendet werden:
 beliebige Attribute von WPF-Elementen
 in XAML-Dokumente eingebettete Ressourcen
 beliebige .NET-(Geschäfts-)Objekte
 ADO.NET-DataSet und -DataReader
 XML-Elemente
 Ableitungen von System.Windows.Data.DataSourceProvider. Derzeit gibt es System.Windows.Data.ObjectDataProvider und System.Windows.Data.XmlDataProvider.

Datenbindungsrichtung

WPF unterstützt ein- und zweiseitige Datenbindung:
 OneWay: Bei der einseitigen Datenbindung von Quelle zu Ziel übergibt ein beliebiges .NET-Objekt einem WPF-Element Daten. Das WPF-Element aktualisiert aber nicht das .NET-Objekt.
 OneWayToSource: Bei der einseitigen Datenbindung von Ziel zu Quelle speichert das WPF-Element Informationen in einem .NET-Objekt, ohne dass es vorher Daten von dort geholt hätte.
 TwoWay: Bei der zweiseitigen Datenbindung holt das WPF-Element Daten von der Quelle und schreibt Änderungen dorthin zurück. Dies ist der klassische Fall eines Texteingabefelds.

Wenn im Rahmen einer Datenbindung das Ziel automatisch aktualisierte Werte von der Datenquelle erhalten soll, muss die Datenquelle entweder Abhängigkeitseigenschaften bereitstellen oder aber die Schnittstellen System.ComponentModel.INotifyPropertyChanged bzw. System.Collections.Specialized.INotifyCollectionChanged implementieren. Geschäftsobjekte werden in der Regel den letzteren Weg gehen, da die Basisklasse DependencyProperty für WPF-Abhängigkeitseigenschaften im WPF-Namensraum System.Windows definiert ist und der Entwickler sonst eine falsche Schichtenbeziehung schaffen würde.

Beispiel

Im Folgenden soll die Liste der Flüge in der Flugbuchungsmaske gestaltet werden.

Datenbeschaffung

Die Flugbuchungsmaske bezieht ihre Daten von der Geschäftslogik, die mit dem ADO.NET Entity Frame-work arbeitet.
De.WWWings.GL.FlugBLManager flugManager = new de.WWWings.GL.FlugBLManager();

  private void HoleDatenFuerListBox(int PID)
  {
   if (this.C_Fluege == null) return;
   // Datenbindung für ListBox
   List<Flug> fluege = null;
   if ((this.C_Filter.SelectedValue == null) ||
   (this.C_Filter.SelectedValue.ToString() == "Alle Flüge"))
   fluege = flugManager.GetFluegeMitStatusFuerPassagier(PID, BuchungsFilterStatus.Alle);
   if ((this.C_Filter.SelectedValue != null) ||
   (this.C_Filter.SelectedValue.ToString() == "Nur gebuchte"))
   fluege = flugManager.GetFluegeMitStatusFuerPassagier(PID, BuchungsFilterStatus.NurGebuchte);
   if ((this.C_Filter.SelectedValue != null) ||
   (this.C_Filter.SelectedValue.ToString() == "Nur nicht gebuchte"))
   fluege = flugManager.GetFluegeMitStatusFuerPassagier(PID, BuchungsFilterStatus.NurNichtGebuchte);
   this.C_Fluege.DataContext = fluege;
  }
Listing 15.14 Datenbelieferung der Listbox in Abhängig von der Auswahl in der ComboBox

Datendarstellung

Dem ListBox-Steuerelement ist mitzuteilen, dass es die Elemente aus einem Datenbindungsvorgang bezie-hen soll und wie die Datenbindungsrichtung sein soll. OneWay reicht hier aus. Danach wird man aber beim Start der Anwendung feststellen, dass das Steuerelement zwar so viele Einträge anzeigt, wie es Datensätze gibt, aber dass nur der Name der Klasse angezeigt wird, weil das Steuerelement nicht weiß, welche Daten es anzeigen soll. Daher ist es notwendig, in einer Datenbindungsvorlage (DataTemplate) zu definieren, welche Informationen wie ausgegeben werden sollen.
Das DataTemplate definiert auch die Kontextmenüeinträge.
<DataTemplate>
   <Border Name="C_Border" BorderBrush="Blue" BorderThickness="1"
   Padding="5" Margin="5">
   <Border.ContextMenu>
   <ContextMenu>
   <MenuItem Header="Details anzeigen" Click="C_Details_Click"></MenuItem>
   <MenuItem Header="Stornieren" Click="C_Storno_Click"></MenuItem>
   </ContextMenu>
   </Border.ContextMenu>
   <StackPanel>
   <StackPanel Orientation="Horizontal">
   <CheckBox></CheckBox>
   <TextBlock Text="Flug "/>
   <TextBlock Text="{Binding Path=FlugNr}" />
   <TextBlock Text=" am "/>
   <TextBlock Text="{Binding Path=Datum}"/>
   </StackPanel>
   <StackPanel Orientation="Horizontal">
   <TextBlock Text="von "/>
   <TextBlock Text="{Binding Path=Abflugort}"/>
   <TextBlock Text=" nach "/>
   <TextBlock Text="{Binding Path=Zielort}"/>
   <Line Stroke="LightSteelBlue"></Line>
   </StackPanel>
   </StackPanel>
   </Border>
</DataTemplate>
Listing 15.15 Datenbindungsvorlage

Datenabhängige Darstellung

Durch so genannte Daten-Trigger kann der Entwickler festlegen, dass unter bestimmten Voraussetzungen die Formatierung geändert werden soll. Das folgende Fragment, das innerhalb von <DataTemplate> zu verwenden ist, definiert einen roten anstelle eines blauen Rahmens für alle Flüge, die bereits ausgebucht sind. Dabei greift der Trigger auf das berechnete Attribut IstAusgebucht der Klasse Flug zu.
<DataTemplate.Triggers>
   <DataTrigger Binding="{Binding Path=IstAusgebucht, Mode=OneWay}">
   <DataTrigger.Value>true</DataTrigger.Value>
   <Setter TargetName="C_Border" Property="BorderBrush" Value="Red"/>
   </DataTrigger>
</DataTemplate.Triggers>
Listing 15.16 Daten-Trigger für eine Datenbindungsvorlage

Zugriff auf den aktuellen Datensatz

Für die Kontextmenüfunktionen muss man auslesen können, welcher der aktuelle Datensatz ist. Der Weg zur Ermittlung des aktuellen Datensatzes geht nicht über das ListBox-Element (also das Datenbindungsziel), sondern über die Datenquelle. Bei der Datenbindung legt WPF automatisch eine Sicht auf die Daten an. Diese Sicht (abhängig von der Art der Daten CollectionView, ListCollectionView oder BindingListCollectionView) verwaltet in CurrentItem das aktuelle Element. Man erhält die Sicht von CollectionViewSource.GetDefaultView(), wobei als Parameter ein Verweis auf die verwendete Datenob-jektmenge anzugeben ist. Zur Vermeidung einer Fallunterscheidung verwendet man am besten die gemeinsame Schnittstelle ICollectionView.

  Private void C_Storno_Click(object sender, RoutedEventArgs e)
  {
   System.ComponentModel.ICollectionView view = CollectionViewSource.GetDefaultView(bb);
   de.WWWings.PassagierSystem.Buchung b = (de.WWWings.PassagierSystem.Buchung)view.CurrentItem;
   de.WWWings.Buchung_BLManager.BuchungenLoeschen(b.Buchungscode);
   MessageBox.Show("Flug wurde storniert: " + b.Buchungscode.ToString());
  }
Listing 15.17 Zugriff auf das aktuelle Datenelement

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema XAML Data Binding  Gesamter Schulungsthemenkatalog