Sie sind hier: Startseite | Wissen
Begriff LINQ-to-SQL
Abkürzung LTS
Eintrag zuletzt aktualisiert am 29.11.2013

 Zur Stichwortliste unseres Lexikons

Was ist LINQ-to-SQL?

LINQ-to-SQL (früher DLINQ) ist der (einfache) Objekt-Relationale Mapper (ORM) im .NET Framework seit .NET Framework 3.5 (erschienen im November 2007). Er wurde schon im August 2008 durch das ADO.NET Entity Framework abgelöst.

Wichtige Abgrenzung
LINQ-to-SQL darf keineswegs mit LINQ allgemein verwechselt werden. Manche Entwickler wollen gehört haben, dass LINQ "tod" sei. Tatsächlich haben Sie wohl etwas über LINQ-to-SQL gelesen. LINQ ist eine allgemeine Abfragesprache für ganz viele verschiedene Datenspeicher.

Vergleich LINQ-to-SQL und ADO.NET Entity Framework.
LINQ-to-SQL und LINQ-to-Entities sind zwei ähnliche und hausintern bei Microsoft miteinander konkurrierende Ansätze. LINQ-to-SQL bietet weniger Optionen als LINQ-to-Entities. Insbesondere gilt für LINQ-to-SQL die Einschränkung, dass Microsoft selbst nur einen Provider für Microsoft SQL Server liefert und durch die Nicht-Offenlegung der Schnittstellen auch verhindern will, dass andere Hersteller Provider entwickeln. Das LINQ-to-Entities zu Grundeliegende .NET Entity Framework hingegen hat Microsoft für andere Anbieter geöffnet, sodass hier andere Provider verfügbar sind.

Wesentliche Unterschiede zwischen LINQ-to-SQL und dem ADO.NET Entity Framework sind:
  • LINQ-to-SQL unterstützt nur die 1:1-Abbildung zwischen Tabellen und Objekten
  • LINQ-to-SQL unterstützt Vererbung nur mit einer Tabelle mit Diskriminatoren
  • LINQ-to-SQL unterstützt nur Microsoft SQL Server

Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon

ORM
LINQ
SQL
ADO.NET
ADO
.NET Framework 3.5
Vererbung
ActiveX
Objekt

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 .NET 3.5-Crashkurs - Überblick über das .NET Framework 3.5 und Visual Studio 2008 für Umsteiger von .NET 2.0/3.0
 .NET Framework 3.5 Service Pack 1 und Visual Studio 2008 Service Pack 1
 Language Integrated Query (LINQ)
 .NET-Überblick für .NET-Einsteiger und .NET-Entscheider (wahlweise für .NET und/oder .NET Core)
 .NET 3.5-Update - Die Neuerungen in .NET Framework 3.5 und Visual Studio 2008 im Überblick
 Objekt-Relationales Mapping (ORM) mit .NET
 .NET im Überblick
 ADO.NET - Datenbankzugriff mit System.Data - Basiswissen
 Windows-Desktop-Anwendungen: Von den .NET- und C#-Grundlagen zu Windows Forms und Windows Presentation Foundation (WPF)
 Microsoft SharePoint im Überblick
 ADO.NET - Datenbankzugriff mit System.Data - Aufbauwissen
 Java-Datenbankzugriff mit Java Database Connectivity (JDBC)
 Webpart-Programmierung für Microsoft SharePoint Server, SharePoint Foundation oder SharePoint Services
 Microsoft SharePoint für Entwickler: Anpassen/Customizing und Programmieren von Microsoft Sharepoint
 Microsoft SharePoint für Power User
 Windows Server 1709 Update (Neuheiten für Administratoren gegenüber Windows Server 2016)
 Microsoft SharePoint Server für Administratoren
 Microsoft Word für Anwender - Effektiv arbeiten mit Word
 Professional Scrum Foundations (PSF) - Offizieller Kurs gemäß scrum.org zur Vorbereitung auf die Zertifizierung - optional inklusive Zertifizierung
 Serviceorientierte Architekturen (SOA)
 Professional Agile Leadership Essentials (PAL-E) - Das Training für Führungskräfte im agilen Kontext - Offizielles Training der scrum.org inkl. Zertifizierungsmöglichkeit.
 Rational Unified Process (RUP)
 Neuerungen in .NET Core 2.1/2.2 gegenüber Version 2.0 (inkl. ASP.NET Core, Entity Framework Core)
 Windows PowerShell 5.1/PowerShell 7.0 für Softwareentwickler
 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema LINQ-to-SQL;LTS  Gesamter Schulungsthemenkatalog