Sie sind hier: Startseite | Wissen
Werbung

Was ist Ungarische Notation?

Die Ungarische Notation ist eine Konvention zur Benennung von Variablen die auf den ungarischen Softwareentwickler Charles Simonyi zurückgeht.

Bei der ungarischen Notation wird der Datentyp einer Variable im Variablennamen verdeutlicht.

Beispiel: szOrt = eine null-terminierte Zeichenkette, mit dem Namen "Ort"

Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon

siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Ungarische_Notation
Variable

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Ungarische Notation  Gesamter Schulungsthemenkatalog