Sie sind hier: Startseite | Wissen
BASTA 2016

Was ist DLL-Hölle?

Die DLL-Hölle entsteht in COM durch zwei Faktoren:

1. Es kann nur eine Version einer bestimmten Komponente in der Registry registriert sein.
Dies bezieht sich insbesondere auf Unterversionen (Patches). Natürlich kann eine COM-Komponente grundsätzlich in zwei verschiedenen Versionen auf einem System existieren, wenn die beiden Versionen verschiedene GUIDs verwenden und andere Dateinamen haben. Dann handelt es sich nämlich aus der Sicht von COM um zwei verschiedene Komponenten.
Sobald aber von einer Komponente eine überarbeitete Version erscheint, die aus Kompatibilitätsgründen keine neuen GUIDs bekommen hat, kann nur eine der beiden Versionen auf dem System registriert sein.

2. Eine Komponente, die in Benutzung ist, kann nicht aktualisiert werden. Beim Austausch der Komponentendatei (DLL, EXE, etc.) kommt es zu einer Fehlermeldung. Komponenten sind teilweise auch noch lange nach ihrem tatsächlichen Nutzungsende vom System gesperrt.

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema DLL-Hölle  Gesamter Schulungsthemenkatalog